Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 7. Februar 2008

Hilfe, ich lebe noch!

Schande über mein Haupt, sogar Mantimi sorgt sich schon um mich, da es seit laaaaaanger Zeit keinen neuen Eintrag mehr gab, aber man(n) und auch Löwe hat halt auch andere Verpflichtungen.


Die Berlinale steht vor der Tür und das heißt Äktschn Äktschn Äktschn!


Eigentlich wollte ich Euch heute etwas ganz besonderes bieten, daraus ist aber nix geworden, Dieter Kosslick hat halt noch nicht den Wert und die damit einhergehende Glamoursteigerung von 100 auf 1000000 durch einen so kostbaren Löwen, wie meinereiner es ist, auf seinem Roten Teppich entdeckt.


Unter diesen Umständen und da es draußen so richtig fies kalt war, habe ich nur eine Vorhut zum Roten Teppich geschickt und bin selber im warmen Bett geblieben.


Verpaßt habe ich nicht viel, die Stimmung war trotz großen Staraufgebots eher verhalten und die besten Plätze waren bereits seit mehr als 10 Stunden von Hardcore Rolling Stones Fans besetzt. So kann ich nur mit ein paar Fotos aus ca. 10er Reihe mit Blick auf die Live-Leinwand aufwarten. Hier treffen Marius Müller-Westernhagen mit Frau Romney, Michael Ballhaus und Goldy Hawn gerade ein.



Leider keine Fotos gibt es von Udo Kier, Armin Müller-Stahl, Mario Adorf, Martin Scorsese (ich arbeite dran), Diane Kruger und die anderen unzähligen Stars und Sternchen, die über den Roten Teppich in den Berlinale Palast schritten.


Dann kamen SIE endlich, die Rolling Stones. Aber was ist das? Unheimlich alte und wirklich zerbrechlich wirkende Alt-Rockstars stiegen aus dem Auto und würdigten die seit Stunden wartenden Fans nur eines kurzen Blickes, bevor sie direkt auf dem Roten Teppich vor der Weltpresse "verschwanden". Das größte Problem des Berlinale-Teppichs ist nämlich, daß nur die Presse wirklich in den Geschmack kommt den Stars die Hand zu schütteln, die Fans und Schaulustigen stehen in 2. oder mindestens 3. Reihe und haben so gut wie keine Chance auf einen wirklichen Kontakt. Na gut, außer Ralf Möller, der kam kurz rüber und schrieb ein paar Autogramme. Aber ob das dem gemeinen Rolling Stone Fan das Herz höher schlagen lies?



Jawohl, ihr seht richtig. DAS ist Mick Jagger live auf dem Roten Teppich und der Berlinale Leinwand. Und nun der Knaller, ein Foto der ganzen Rockband.



Von hinten! Das war nämlich auch die Perspektive, die die Fans überwiegend zu Gesicht bekamen. Was ihnen übrigens ein Buh- und Pfeifkonzert bescherte...


Fazit: Gut, daß ich im warmen Bett geblieben bin! Nicht, daß ich mich noch verkühle, am Samstag wartet doch das wahre Highlight auf mich:

Akopalüze Nau!


Have to go...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

War auch besser im Bett geblieben zu sein. Ich kenne jemand, die da war, und die roling stones haben ihre Stimme geklaut.

Autopilot (JAN) hat gesagt…

Stones? Nie gehört!
Kann man das essen?

:-)

Elmi hat gesagt…

@anonym: :D soso! Die war aber schon vorher wech...!

@autopilot: Is nich legga ;)!

JAN hat gesagt…

Der Helge-Schneider-Link ist defekt!!!

http://http://www.helgeschneider.de/

Elmi hat gesagt…

Danke :) Nu klappt es aber!

JAN hat gesagt…

Das ging ja schnell mit dem LINK!
(danke...)