Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 21. Juni 2008

Hilfe, die Türken kommen - Fledermäuse auf der Flucht

Nicht, daß die letzen 2 Minuten eines 116minütigen Dramas mein Herz schon mehr als strapaziert haben, nein, dann kam auch noch das Elfmeterschießen (mehr dazu dann in Elmis WM Tagebuch). Zu guter Letzt dann noch der Schock des Abends.


Durch das halb geöffnete Dachfenster dröhnte das Feuerwerk und Hupkonzert der türkischen Fußballfans und plötzlich flog etwas unheimlich Großes an mir vorbei: Ist es eine Schwalbe - nein, zu spät für Schwalben! Ist es ein großer Falter - nein, zu schnell für Falter! Es ist eine FLEDERMAUS!





Mutig wie ich bin, habe ich die FLEDERMAUS, so eine FLEDERMAUS ist je nachdem aus welchem Blickwinkel man sie betrachtet wirklich sehr sehr groß - aber auch niedlich, eingefangen! Tupper sei dank!


Um die arme, bereits durch die ungewohnten Geräusche und Lichteffekte völlig verängstigte Fledermaus nicht unnötig weiter zu verwirren, habe ich auf das Blitzen verzichtet, aber das Erinnerungsfoto mußte einfach sein. Ihr hättet mir sonst wahrscheinlich niemals geglaubt!


Jetzt ist sie wieder bei ihren Verwandten, die zu dutzenden vor meinem Balkon herumfliegen - Wahnsinn!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Mensch Elmi, du bist ja ein richtiger Fußballexperte. Und ein Experte, wenn es um das Einfangen von Fledermäusen geht.
Ich hab hier auf meiner Straße auch ne Fledermaus. Jeder Abend, wenn es schon etwas dunkler ist, fliegt sie die ganze Zeit um die Straßenlaterne. Immer im Kreis....wumm...wumm...wumm...
Pass auf, dass das nächste Mal keine Rakete bei euch durchs Fenster fliegt. Ein paar Funken reichen und dein Fell steht in Flammen!

Elmi hat gesagt…

Ja, stimmt, ich bin Experte, daher auch "Dr. Elmi"!
Vor den Raketen brauche ich hier aber, glaube ich, weniger Angst zu haben. Die ballern noch zu weit weg von mir.
Außerdem ist mein bester kleiner Kumpel Erik ja bei der Feuerwehr.